Skip to main content

Seitensprung

1
C-Date
(612 User-Bewertungen)
  • C-Date hebt sich von vergleichbaren Portalen durch niveauvolle Mitglieder ab
  • hoher Frauenanteil
  • Hilfestellung für niveauvolle Nachrichten
  • interessante Studien, Umfragen und Magazin-Artikel verfügar
Testbericht Seite besuchen
2
Meet2Cheat
(453 User-Bewertungen)
  • schnelle Anmeldung sowie minutenschnelle Erstellung des Profils
  • Kontaktvorschläge für geeignete Partner mit Übereinstimmungen sofort nach der Anmeldung
  • wenig Platz für Persönliches im Profil
  • keine Events, Magazine oder Spiele
Testbericht Seite besuchen
3
AdultFriendFinder
( User-Bewertungen)
  • viele Möglichkeiten, sich darzustellen und zu interagieren
  • großer Funktionsumfang (Livecams, Erotik-Foren, Videos, Blogs usw...)
  • sehr flexible Suchfunktion
  • viele Fake-Profile
Testbericht

Seitensprung Online?

couple-731890_1920

In einer Gesellschaft, in der die Sexualität immer experimenteller, freier und individueller wird, verlieren die Grenzen einer Partnerschaft ihre Klarheit. Um nichts zu verpassen, einigen sich viele Paare auf eine offene Partnerschaft. Die Suche nach einem Seitensprung ist im Alltag oft kompliziert und hängt mit Risiken zusammen. In den letzten Jahren konnten nicht nur Onlineportale für Sextreffen an Zulauf gewinnen, auch Seitensprungportale erfreuen sich unter den Datingbörsen einer großen Beliebtheit.

Das Risiko ertappt zu werden ist minimal und die Chance auf interessante Sextreffen hoch. Wichtig ist natürlich auch, wie man sich auf den Plattformen zeigt. Wer sich auf einen Seitensprung einlassen möchte, erwartet oft mehr als einfach das Gefühl, etwas Geheimnisvolles zu tun. Was ist ein Seitensprung Portal? Wie funktionieren die Seitensprung Portale und bringt die virtuelle Kontaktaufnahme einen Verlust der Lust mit sich?

 

 

Was ist ein Seitensprung-Portal?

Ein Seitensprung Portal dient der Kontaktaufnahme im Hintergrund sexueller Interessen außerhalb der eigenen Beziehung. Die Portale sind im Bereich der Partnerbörsen anzusiedeln. Um das Angebot zu nutzen, müssen sich Interessierte nur ein Profil anlegen. Im Gegensatz zu Partnerbörsen sind die Informationen so aufgebaut, dass die eigene Person zunächst relativ unbekannt bleibt. Die Profile sind anonym, auf Wunsch bis zum ersten realen Treffen. Der Unterschied zu Seiten, welche ganz offen Sexkontakte vermitteln, liegt in der Möglichkeit, dass andere Personen nicht einfach auf das Profil zugreifen können, Informationen, Ort und Fotos direkt sehen, ohne in Kontakt mit der angemeldeten Person zu stehen. Die Portale sind weltweit sehr erfolgreich. Der Grund liegt in der Sicherheit. Menschen, die sich an einem Seitensprung interessieren, laufen im echten Leben Gefahr, dass Ihnen die Person, welche Sie in ihrer Heimatstadt oder in der Umgebung ansprechen, irgendwann mal über den Weg läuft, wenn der Partner dabei ist. Das Chaos wäre vorprogrammier. Die Online Plattform ist eine willkommene Lösung.

Wie funktioniert ein Seitensprung-Portal?

Die Registrierung ergibt sich zunächst, wie auf jeder anderen sozialen Plattform. Mit den Angaben zu den persönlichen Interessen und Vorstellungen wird der Algorithmus bedient, welcher geeignete Seitensprungwillige anzeigt. Nach der ersten Kontaktaufnahme folgen oft schon ein Austausch von Fotos und das Treffen im echten Leben. Der Sinn der Seitensprungportale liegt im beiderseitigen Willen. Die bereits angesprochene Gefahr im echten Leben besteht nur, weil wir beim Flirt auf der Straße nicht immer sagen können, ob die entsprechende Person einen Partner hat und wenn ja, ob diese auch für einen Seitensprung bereit wäre.

Auch das Risiko bei der Kontaktaufnahme zufällig von Bekannten gesehen zu werden, ist hoch. Auf der Plattform zum Seitensprung ist die beidseitige Absicht die Erfahrungen geheim zu halten, von vornherein existent. Die Gefahr ertappt zu werden wird dadurch enorm minimiert. Unter den Seitensprungportalen gibt es verschiedene Anbieter, welche durch ihre Erfahrungen oft erfolgversprechende Chancen liefern. Die Gefahr noch in der digitalen Welt einen Fehler zu machen, ist recht gering, sofern der Verlauf des Browsers bereinigt wird.

Wie erfolgreich sind Seitensprung-Portale?

Der Erfolg der Seitensprungportale wächst. Der Seitensprung ist sexuell dominiert, emotionales Verlangen spielt oft eine untergeordnete Rolle. Wer mit Fotos und dem Profil überzeugen kann, steigert seine Chancen. Auf Familienfotos, welche bei der Partnersuche im Internet hilfreich sein können, sollte hier verzichtet werden. Niemand der einen Seitensprung plant, möchte sehen, wie der potenzielle Sexpartner Weihnachten mit seiner Mutter feiert. Derartige Fotos sind eher hinderlich und fördern den Gedanken der digitalen Person daran, dass doch auch die eigene Beziehung gerettet werden könne, noch bevor es in der analogen Welt zu einem Treffen kommt.

Wer beim Sexdating erfolgreich sein will, sollte auf ein gepflegtes Äußeres, einen netten und verständnisvollen Umgangston und eine gewisse, geheimnisvolle Art Wert legen. Viel Haut zu zeigen ohne dabei aufdringlich zu wirken, steigert den Erfolg enorm. Eine akzeptable Rechtschreibung während der Kommunikation ist empfehlenswert. Die sexuelle Ausstrahlung einer Person wird letztendlich durch mehr bestimmt als durch primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale. Klare erotische Fotos versprechen große Erfolge. Männer sollten nicht nur schlicht Haut, sondern auch Klasse zeigen. Wer versucht, auf Krampf erotisch zu sein, wirkt als Mann damit oft albern und weniger anziehend oder sympathisch-geheimnissvoll. Die Fotos und Angaben sollten der Realität entsprechen. Wer falsche Fotos verwendet, riskiert schon beim ersten Treffen viel Ärger.

Das Internet – Raum ohne Konsequenzen?

Eine der größten kanadischen Fremdgeh-Plattformen fiel im Jahr 2015 einer Gruppe von Hackern zum Opfer und mit ihr die Daten angemeldeter User. Diese landeten in einem Dokument in den Weiten des Internets. Das Glück für die Betroffenen: die Informationen endeten größtenteils im undurchsichtigen Darkweb und waren so nicht direkt nachvollziehbar. Nur wenige Fälle sind durch den Leak wirklich aufgefallen. Dennoch, das Internet ist kein rechtsfreier Raum und auch kein Raum ohne Konsequenzen. Die Seiten sind so angelegt, dass die wahre Identität verborgen bleibt und ein Austausch von wirklich aussagekräftigen Fotos erst stattfindet, wenn klar ist, dass keine bekannte Person am anderen Ende auf einen wartet, welche – selbst wenn es nicht die Partnerin oder der Partner ist – eventuell vor der besten Freundin oder einem Kollegen plaudert.

Auch ohne Hacker, die Gefahr den Browserverlauf nicht zu löschen oder sogar auf der Seite angemeldet zu bleiben, ist beim Seitensprung etwas, was eingeplant werden sollte. Vorsicht dient dazu, eventuellen Stress zu vermeiden. Nicht nur die Angst vor einem zerkratzten Auto, als Rache der betrogenen Person, sollte bedacht werden. Neben dem klaren und offenen Gespräch mit den Seitensprungpartnern sollte an Verhütung gedacht werden. Eins sollte sicher sein: Ein Seitensprung ist keine Lösung um eine kaputte Beziehung zu reparieren.

Was kann das Seitensprung Portal?

Wer es auf einen Seitensprung anlegt, wird im Internet auf Erfolg stoßen. Die Risiken sind im Vergleich zur Suche nach dem Partner für die sexuelle Zweisamkeit sehr gering. Die Seiten erhöhen zudem die Chancen, einen wirklich interessanten Partner für mehrere Meetings kennenzulernen.

Das Internet ist heute mehr als ein digitaler Raum, welcher einen Einfluss auf unser Sammeln von Informationen und Entertainment hat, es kann uns beim richtigen Einsatz das Leben und unsere Pläne erleichtern. Die Lust wird durch die digitale Kontaktaufnahme nicht minimiert. Das erste Treffen ist noch immer spannend und mit dem »Gewissen etwas« verbunden, welches den Reiz so ausmacht.